· 

Glückliche Momente

Glück ist manchmal ganz einfach und doch nicht offensichtlich.

Glück ist oft verborgen.

Glück passiert heute.

Oder morgen.

 

Es sind Momente, die nicht immer passen. Worte, die ich nicht fasse.

Dinge, die wir nicht hören.

Sachen, die uns erst stören.

 

Das, was wir nicht sehen, wenn wir in den Spiegel schauen. Gefühle, denen wir nicht trauen. Geschenke, die wir ignorieren. Taten, die wir nicht kapieren.

Dabei ist Glück doch manchmal ganz simpel. Wenn man es lässt.

Wenn ich draußen auf der Holzbank liege,

wenn du dich wohlig im Gras vergräbst,

deinen Bauch von meinen Zehenspitzen krabbeln lässt.

Glück empfinde ich, wenn du rasend deine Frisbee holst, hechelnd meine Hand abschleckst. Stolz bin ich, wenn andere über uns staunen und du über den Zaun ein Leckerchen kriegst.

Glück ist das wilde Harrrgrrr Grrr, das du spielst,

wenn du willst, dass du siegst.

Glück ist dort zu sein und die Augen zu schließen.

Warmes Wetter und kühle Brisen genießen.

Hände, die durchs ungemähte Gras schweifen,

Füße, die im Sand balancieren.

Eine Nase, die riecht, wenn Regen in der Luft liegt.

Glück ist mit prasselnden Tropfen einschlafen.

Glück ist mit Sonne aufwachen.

Glück ist der sichere Hafen

an schlechten Tagen.

Glück ist, wenn ich spür, dass ich mich sehne.

Mich verzehre und begehre.

In dem ich rausche und mich verliere.

Glück ist zu fühlen, dass du mich willst,

dass du mich kennst und trotzdem liebst.

Das leise Rasen, wenn ich warte,

die Aufregung beim spontanen Machen,

bei Sachen, die ich nicht plane.

Glück ist, wenn ich in den Postkasten schaue,

und die Liebsten an mich denken.

Wenn sie mir Momente schenken,

auf die ich baue.

Hongkong, New York und Island. 

Ich bleib in ihrem Herzen,

egal, ob Rügen, Griechenland und Dänemark.

Nordsee, Ostsee oder Atlantik,

Stark macht dieses Glück, das sie mir geben.

Das, wenn meine Grübchen beben.

Glück sind die dicken Fritten mit rot-weiß,

die Süßkartoffelpommes mit Avocadocreme,

heiß - in brutzelndem Fett frittiert.

Glück ist, wenn ich mich nicht schäme

noch eine zu nehmen,

bevor wir gehen und du nach dem Dessert fragst.

Und ich dir sag:

am liebsten mag ich die Cranberries mit dunkler Schokolade.

....oder gerade doch ein fruchtiges Mangosorbet.

Glück ist der Moment, in dem ich lebe,

in dem ich einfach mache und von Herzen gebe.

In dem ich poltere und ruhe.

Lache, weine, grinse.

In dem ich vergesse, was ich tue.

In dem ich sage, was ich meine.

Glückliche Momente hält jeder Tag bereit.

Für dich, für mich, für uns, für jeden.

Allein, zusammen.

Oder zu zweit.


Fotos © Martin Nõgu

Kommentar schreiben

Kommentare: 0