Angedacht

Angedacht · 07/10/2018
Ein Dankespsalm aus dem Erntedankgottesdienst.
Angedacht · 11/09/2018
Der Sommer gibt dem Herbst noch einen zarten Kuss, nicht ganz so ganz leidenschaftlich. Der Herbst ist nicht bereit, den Herbst schon ziehen zu lassen. Er steht in der Tür, hat seine Schuhe schon an, aber klemmt noch seinen Schuh in die Spalte um das letzte Lächeln vom Sommer zu erhaschen. Es ist eine lauwarme Zeit.

Angedacht · 18/04/2018
Wie baue ich mein Zuhause? Womit und mit wem?
Angedacht · 02/04/2018
Was bedeutet Auferstehung für mich? Viele feiern Ostern, weil es schön ist, Zeit mit der Familie zu verbringen, gemeinsam zu essen und zu lachen - weil oft die Zeit dafür fehlt. Aber zu Ostern feiern Christen die Auferstehung Jesu Christi. Ich werde oft gefragt, was einen das denn überhaupt angeht. Was bedeutet das für uns?

Angedacht · 26/01/2018
Gehst du nach Norden, Osten, Süden oder Westen? Welcher Weg ist flacher, steiler, länger? Entscheidungen, die nicht einfach sind. Die Geschichte zu meinem inneren Kompass kannst du hier nach lesen. Ob sich die Nadel schon "eingenordet" hat?
Angedacht · 05/01/2018
Die Schwebe zwischen den Jahren. Eine Schwebe zwischen zwei Zeiten. Ohne Fakten, Daten, Genauigkeit. Eine Zeit, wo die Hand noch 2017 schreiben möchte, obwohl doch schon 2018 ist.

Angedacht · 12/12/2017
Schluss mit dem Herbstblues! Es geht voran und es passiert viel. "Sowas wie ein Lifeupdate" - könnte auch der Titel sein. Aber das ist es nicht nur. Ich bin dankbar für die Dinge, die passieren.
Angedacht · 20/11/2017
Anlässlich der goldenen Hochzeit meiner Großeltern hielt ich diese Ansprache bzw. kleine Predigt. Es ist als Single ziemlich schwer über die Ehe zu sprechen und dennoch habe ich versucht, diesen Ehe-Weg zu beschreiben. Mit all seinen Entscheidungen, Aufgaben, Schwierigkeiten und Highlights.

Angedacht · 31/10/2017
Momente, in denen Glück keinen Imperativ kennt. In denen man einmal einsacken möchte, das Bein nicht aus dem Morast heben kann. Man ist gereizt, weil nichts funktioniert und Pläne lassen sich nicht realisieren. Träume platzen. So ging es mir, als auf das Hoch ein Tief folgte.
Angedacht · 13/09/2017
"Das Glas Wein geht auf meine Rechnung." - Angespanntes Gefühl. Warum fühle ich mich unfrei. Bin ich zu emanzipiert? Kann man überhaupt zu emanzipiert sein? Ich merke, dass ich mich selbst aufgrund meines Denkens zu oft aufhalte und nicht genieße. Mich unfrei mache?

Mehr anzeigen