· 

Stollenkonfekt zum ersten Advent

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt!

Und damit ihr nicht am Sonntag mit knurrendem Magen vor der Kerze und einer Tasse Kaffee sitzt, habe ich hier ein wunderbares Rezept für einen Weihnachtsklassiker für euch. Letztes Jahr stand meine Mama mehrere Stunden in der Küche, um zwei große, originale Stollen zu backen. Mal abgesehen von der Backzeit und dem Ruhenlassen danach.

Ja, und wenn man dann etwas verschenken will, sehen so ein paar abgeschnittene Scheiben davon ja auch etwas geizig aus.

Also, wie wäre es mit einer Miniatur-Ausgabe? Dieses Stollenkonfekt lässt sich wunderbar an einem Freitagabend backen und man hat gleich eine Aufmerksamkeit zum Verschenken parat.

Ihr benötigt dafür:

  • 100g Orangeat (am besten schon in kleinen Stücken)
  • 100g Citronat
  • 250g Rosinen
  • 40 ml Rum
  • 500g Mehl
  • 2TL Zimt
  • 50g Zucker
  • 125 ml Milch
  • 1 Würfel Hefe
  • 50g Marzipan (oder 25g Puderzucker + 25g gemahlene Mandeln mit 2 EL Amaretto vermischen = Marzipanmasse)
  • 400g Butter
  • 425g Puderzucker

So geht es los!

  1. Rosinen, Orangeat, Citronat und Mandeln mit Rum begießen und ziehen lassen.
  2. Mehl, etwas Salz, Zucker und Zimt in einer Schüssel vermischen und in der Mitte eine Mulde formen. Lauwarme Milch in die Mulde gießen und die Hefe hineinbröseln und mit einer Gabel leicht vermischen. An einem warmen Ort 15 min gehen lassen.
  3. Währenddessen 200g von der Butter mit 125g Puderzucker cremig rühren.
  4. Wenn kein "fertiger" Marzipan vorhanden ist, Mandeln und Puderzucker mit Amaretto mischen.
  5. Marzipan unter Butter-Zucker-Masse arbeiten.

So geht es weiter:

Den Teig mit der aufgegangenen Hefe vermischen, dann dann die Marzipan-Butter-Masse einkneten und auch die eingelegten Früchte untermengen.

Noch einmal 30 min. an einem warmen Ort gehen lassen.

Danach 2-3 Bleche mit Backpapier auslegen und vom Teig mit Hilfe von zwei Teelöffeln Nocken abstechen und kleine Mini-Stollen formen. Auf die Bleche mit 2 cm Abstand legen. (Es kommen je nach gewünschter Größe und Form etwa 30 Teilchen heraus).

Bei 200°C für 15 min backen.

Währenddessen die restliche Butter schmelzen und den restlichen Puderzucker in ein Sieb geben.

Die noch warmen Stöllchen mit Butter bestreichen (oder darin wälzen) und anschließend mit Puderzucker bestreuen.

Das Konfekt luftdicht lagern. Schmeckt am besten, wenn es 1-2 Wochen durchgezogen ist!

In Drogeriemärkten oder diversen Schreibwarenläden könnt ihr durchsichtige Klarsichttüten kaufen, die oft auch schon als "Plätzchentüten" bezeichnet werden. Mit Geschenkband, Kiefer/Tanne oder einem Namensschild verziert, kann man die Stollen super als kleine Aufmerksamkeit verschenken.

Viel Spaß beim Nachbacken und Verschenken!

Eure Therese

Kommentar schreiben

Kommentare: 0